Biologika

Biologika sind biotechnologisch hergestellte Medikamente (Eiweiße), die spezifisch in Regulationsvorgänge der Immunantwort und damit gezielter in den Krankheits-vorgang eingreifen. Je nach Erkrankung dominieren andere Krankheitsprozesse und bedürfen einer jeweils spezifischen Therapie. Es kommen deshalb verschiedene Wirkmechanismen zur Anwendung: Biologika werden subcutan oder intravenös verabreicht.

  • Blockade des Entzündungsmediators TNF-alpha
    (Adalimumab/Humira ®, Eternacept /Enbrel ®, Infliximab/Remicade ®, Golimumab/Simponi ®, Certulizumab/Cimcia ®)
  • Elimination der B-Zellen
    (Rituximab/Mabthera ®)
  • Suppression der T-Zellen
    (Abatacept/Orencia ®) 
  • Blockade des Entzündungsmediators IL-1 durchAntikörper
    (Anakinra/Kineret ®)
  • Blockade des Entzündungsmediators IL-6 durch Antikörper (Tocilizumab/Roactemra ®)
  • Blockade der Entzündungsmediatoren IL-12/23 -Antikörper
    (Ustekinumab/Stelara ®)

Auch eine Kombinationstherapie mit den Basistherapeutika ist möglich. Weitere interessante immunologische Therapiekonzepte sind in der Entwicklung.
Kaum ein anderes internistisches Fachgebiet hat in den letzten 2 Jahrzehnten durch wissenschaftliche Forschung und Entwicklung derart große Fortschritte in der Therapie erzielt. Durch diese erfolgreichen Entwicklungen können anders als früher die meisten Patienten mit rheumatologischen Erkrankungen durch eine zeitnahe, moderne Therapie wieder ein „normales“ Leben führen.